Beratung bei steuerlichen Betriebsprüfungen

Fachlich unzureichend betreute Betriebsprüfungen, die sich im wesentlichen auf die Buchführung und den Jahresabschluss konzentrieren, können zu hohen Steuernachforderungen führen.

 

Dies kann bei einer qualifizierten und rechtzeitigen Betreuung von Beginn an vermieden werden. Sofern bei Ihnen eine Betriebsprüfung durchgeführt werden soll, unterstützen und beraten wir Sie ebenso qualifiziert wie bei den damit im Zusammenhang stehenden Verhandlungen mit der Finanzbehörde.

 

Kennen Sie die Auswirkungen des Datenzugriffs der Finanzverwaltung im Falle einer Betriebsprüfung auf Ihr Unternehmen?

Betriebsprüfung
Steuerberater Trude und Kollegen

Aktuelle News:

  • Ehemaliger Leiter der städtischen Feuerwehr hat keinen Anspruch auf finanzielle Abgeltung nicht genommenen Urlaubs

    11.10.2019 14:24 | Nachrichten Recht

    Weder die nationalen Vorschriften des niedersächsischen Beamtengesetzes noch europarechtliche Vorschriften gebieten es, dass ein Beamter vor Eintritt in den Ruhestand erst seine Überstunden „abbummelt“ und anschließend seinen Erholungsurlaub nimmt bzw. sich diesen finanziell abgelten lässt. Damit wies das VG Hannover die Klage eines ehemaligen Leiters der städtischen Feuerwehr ab (Az. 2 A 2401/19).

  • Bundesrat stimmt Hartz-IV-Erhöhung zu

    11.10.2019 13:55 | Nachrichten Recht

    Die Regelsätze für Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II sowie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung steigen ab Januar 2020 um 1,88 Prozent. Der Bundesrat hat dem Verordnungsentwurf zugestimmt. Die Verordnung tritt am 1. Januar 2020 in Kraft.

  • Nichtzulassungsbeschwerde in Zivilsachen

    11.10.2019 13:52 | Nachrichten Recht

    Die Bundesregierung will eine sachgerechte und dauerhafte Regelung für die Nichtzulassungsbeschwerde in Zivilsachen erreichen. Ein Gesetzentwurf (19/13828) sieht vor, die bislang in einer befristeten Übergangsvorschrift festgelegte Wertgrenze für Nichtzulassungsbeschwerden in Zivilsachen in Höhe von 20.000 Euro dauerhaft in der Zivilprozessordnung festzuschreiben, um die Funktionstüchtigkeit der Zivilsenate des Bundesgerichtshofs dauerhaft zu gewährleisten.

Quelle: Datev.de